Bauen im Bestand erfordert möglichst genaue Kenntnisse der zu erhaltenden oder zu verändernden Bausubstanz.
Eine zentrale Stellung bei Baumaßnahmen im Bestand nehmen die erdberührte Bauteile ein.

Ihre Aufgabe als tragende und umhüllende Konstruktionsteile ist für Funktion und Dauerhaftigkeit eines Gebäudes von ausschlaggebender Beteutung.


Wenn vom Thema nachträgliche Bauwerksabdichtung - Instandsetzung die Rede ist, werden genau die beiden hauptsächlichen Schadensverursacher genannt, nämlich Feuchtigkeit und Salze.

Durchfeuchtes Mauerwerk bedroht aber nicht nur die Bausubstanz und ist für hohe Energieverlust über die Gebäudehülle verantwortlich, sondern kann zudem Schimmelpilzbildung verursachen und im Extremfall die Gesundheit der Bewohner gefährden.

Erst wenn mit allen Maßnahmen die Feuchtezufuhrt unterbunden und eine Trocknung herbeigeführt wurde, kann eine Anhebung der Oberflächentemperaturen mit entsprechenden Wärmedämmmaßnahmen und damit die gewünschte energetische Sanierung erfolgen.

Feuchteschutz und Wärmeschutz müssen in geeigneter Weise miteinander kombiniert werden.

Konka Bauen im Bestand ist Mitglied im Deutscher Holz- und Bautenschutz Verband e.V.

Der Fach-Verband für qualifizierte und geprüfte Fachbetriebe und Bau- Sachverständige.
Unsere Vorteile :
- Festpreisbasis
- Geschultes Fachpersonal
- Indstandsetzung und Sanierung
- Modernste Technologie
- Qualität und Termintreue
- Schnelligkeit
- 24 Std Notdienst
Unsere Ziele:
- Betriebsunterbrechungen
vermeiden
- Energieeinsatz senken
- Kundengewinnen und behalten
- Langzeitschäden vorbeugen
- Produktionsausfälle verhindern
- Sanierungskosten minimieren
Bedeutung für:
- Architekten
- Bauunternehmen
- Bausachverständige
- Hauseigentümer 
- Versicherungs-
gesellschaften
- Wohnungsgesellschaften